wir

Um unseren Planeten zu bewahren, müssen wir uns den globalen Problemen zuwenden. Nicht in der Theorie, sondern in der Praxis. Nicht morgen, sondern heute.

Prof. Dr. Ekhart HahnProjektinitiator und Vorstand

Initiator des Projektes Ekhart Hahn, initiierte bereits nationale und internationale Forschungsvorhaben, entwickelte theoretische und konzeptionelle Grundlagen für einen neuen ökologischen Städtebau und leitete Modellprojekte – vom einzelnen Gebäude bis hin zu einer neuen ökologischen Stadt-Umland-Entwicklung. Seit 20 Jahren lehrt er diese Zukunftsaufgabe auch als Hochschullehrer an verschiedenen nationalen und internationalen Universitäten und Hochschulen.

Als im Jahr 2016 als Folge von Klimawandel, Kriegen und zerstörten Lebensräumen über 1 Million Flüchtlinge nach Deutschland kamen, reagierte unsere Regierung eher hilflos – während UN wie Weltbank die Zahl der Flüchtlinge weltweit bereits damals auf über 70 Millionen schätzte. Viele fühlten sich aufgerufen, einen Beitrag zu leisten. Mit seinen Erkenntnissen und Erfahrungen zu einem neuen ökologischen Städtebau sah sich Ekhart Hahn in dieser Situation besonders gefordert.

Die Eco City – International Campus Wünsdorf ist ein visionäres Projekt, das auf eben diese Herausforderungen reagiert und zugleich ein Schritt zur Verwirklichung der Sustainable Development Goals (SDGs), auf die sich die Vereinten Nationen 2015 verständigt haben. Es stimmt uns hoffnungsvoll, dass wir schon viele Menschen als Unterstützer und Sympathisanten für das Projekt gewinnen konnten.

Mit fortschreitender Entwicklung haben sich immer mehr namhafte Experten, Forscher, Künstler und andere Treiber des gesellschaftlichen Wandels für unser Projekt begeistert. Dazu zählen auch zahlreiche engagierte Praktikanten unterschiedlicher Fachrichtungen. Sie alle erkennen in unserem Projekt das Potenzial für einen zukunftsweisenden Beitrag zur Lösung von Klimaproblemen, von Fluchtursachen, zur Bewahrung unseres Planeten und für ein friedliches Miteinander.

experten team

Prof. Dr. Ekhart Hahn

Autor und Leiter des Projektes; Begründer der Siedlungsökologie und des ökologischen Stadtumbaus; richtungweisende Modellprojekte zur ökologischen Stadt- und Quartiersentwicklung und einer neuen nachhaltigen Stadt-Umland-Entwicklung.

Joachim Böttcher

Terra Preta-Pionier, Agrar-Ökologe; Vorstand Stiftung Lebensraum Mensch Boden Wasser Luft; Mitinitiator „Kompetenzzentrum Boden, regenerative Landwirtschaft und Landnutzung“.

Winfried Brenne

Experte für denkmalgerechte und energetische Sanierungen; Bauten aus allen Epochen sowie nationale und internationale UNESCO-Welterbe-Projekte.

Frank Alva Buecheler

Migrationsaktivist und Künstler, Engagement für Geflüchtetenprojekte im Nahen Osten und Berlin, Gründer von FREEARTUS – artists and refugees united for freedom.

Rolf Disch

Visionär der Solararchitektur und ökologischer Siedlungsplanung, Bau des ersten Plusenergiehauses „Heliotrop“ und der Solarsiedlung Freiburg Vauban.

Prof. Herbert Dreiseitl

Künstler, freier Landschaftsarchitekt, weltweit agierender interdisziplinärer Stadtplaner. Seine Arbeiten im Bereich der urbanen Hydrologie gelten als bahnbrechend.

Joachim Eble

Pionier des ökologisch-baubio­logischen und integralen Planens und Bauens; realisiert richtungweisend nachhaltige Architektur, Stadtquartiere und Masterpläne im In- und Ausland.

Andreas Foidl

Visionärer Betriebswirt mit fundierter kaufmännischer und immobilienwirtschaftlicher Expertise; Entwicklung, Ingangsetzung und Begleitung werte- und gemeinwohlorientierter Projekte.

Bashar Hassoun

Mitbegründer Kulturzentrum Lawrence für Künstler*innen mit und ohne Fluchterfahrung; zahlreiche Projekte mit Partnerorganisationen in Syrien und Libanon.

Andreas Krüger

Passionierter Stadtmacher, Kommunikator, Moderator; unterstützt Kommunen, zivilgesellschaftliche Akteure; Eigentümer bei der Realisierung von gemeinwohlorientierten Raumnutzungsstrategien.

Carole Sambale

Soziologin und Expertin für interkulturelle Verständigung, friedensstiftenden Kommunikation und Konfliktprävention mit Fokus auf Entwicklungszusammenarbeit in West- und Zentralafrika.

Ina Schacht

Expertin für visuelle Kommunikation; katalysiert Projekte im Bereich Bildung, Migration, Kultur; Organisations- und Koordinationstalent; Leiterin der Vereins-Geschäftsstelle.

Insa Winkler

Umwelt- und Kunstaktivistin, Begründerin der Social Land Art zur Erforschung der Mensch-Umwelt-Beziehung; Design ökologischer Landschaftskonzepte.

partner

Name

Name

Name

Name

Name

Name

Name

Name

Name

Name

verein

icec wünsdorf e.V.

Kiefholzstraße 1
12435 Berlin

Mit der Gründung des Vereins am 02.05.2018 wurde durch die konstituierende Mitgliederversammlung ein vierköpfiger Vorstand eingesetzt. Die Vorstandsmitglieder vertreten in der folgenden Reihenfolge die Interessen des Vereins:

Vorstandsvorsitzender
Prof. Dr. Ekhart Hahn

Vorstand
Andreas Foidl

Erweiterter Vorstand
Frank Alva Bücheler

Erweiterter Vorstand
Bashar Hassoun

Hier finden Sie unsere aktuelle Satzung und die aktuelle Beitragsordnung des Vereins

  • Satzung icec wündsdorf e.V.  PDF
  • Beitragsordnung  PDF
  • Gründungsprotokoll  PDF

downloads

Projektbroschüre

Unsere Broschüre bietet eine ausführliche Projektbeschreibung und detaillierte Informationen zum Entstehungshintergrund.

PDF

Konzeptpapier

Unser 7-seitiges Konzeptpapier bietet einen zusammenfassenden Überblick über das Projekt und seine Ziele.

in Bearbeitung

Flyer

Hier geht’s zu unserem Flyer.

PDF

Pressematerialien

In der Pressemappe finden Sie wichtige Dokumente für Publikationen.

in Bearbeitung

  • Datenblatt zur Eco City
  • Pressetext
  • Stimmen zum Projekt

Downloadportal

Im Downloadportal können Sie Abbildungen für ihre Publikationen herunterladen.

Zugang anfragen

Haben Sie bereits Zugang erhalten?
zum Downloadportal

  • Grafiken zur Eco City
  • Illustrationen zur Eco City
  • Fotos zum Planungsgebiet und zu Projekten des Vereins

Logo

Laden Sie hier das Logo der Eco City herunter.

in Bearbeitung

 

Sie wollen mehr erfahren?
Dann werfen Sie einen Blick in unsere Broschüre.

Download PDF-Broschüre

Sie würden uns gern unterstützen?